Menu:

Kontakt

Telefon
0621 / 80 10 88
0621 / 47 87 87
Fax
0621 / 4 81 43 67
E-Mail
buero@bildhauerei-mayer.de

Adresse

Ausstellungsgelände in MA-Rheinau
Waldgartenweg 22
68219 Mannheim

Werkstatt + Ausstellung in MA-Friedrichsfeld
Grenzhofer Weg 23
68229 Mannheim

Meisterstück

Im Rahmen der praktischen Meisterprüfung im Steinmetz- und Steinbildhauer-Handwerk an der renommierten Friedrich-Weinbrenner-Gewerbeschule in Freiburg wählte Frank Mayer das Thema Synergie in Stein. Vater und Sohn im kreativen Miteinander.

Für die praktische Meisterprüfung im Steinmetz- und Steinbildhauer-Handwerk wird ein Meisterstück nach eigener Idee in 96 Arbeitsstunden ohne Maschinen-Einsatz angefertigt.

Von insgesamt 20 Prüfungstagen entfallen 96 Stunden an zwölf Tagen auf das Meisterstück und 12 Stunden an zwei Tagen auf die Arbeitsprobe. Drei Tage nehmen die fachtheoretische Prüfung in Anspruch und jeweils einen der wirtschaftliche und der berufspädagogische Teil.

Im Juli werden die fertigen Meisterstücke sowie Semester- und Gestalterarbeiten im Rahmen eines Tages der Offenen Tür einem breiten Publikum präsentiert. Die Resonanz ist durchgehend sehr gut. Weitere Informationen finden Sie unter www.fwg-freiburg.de .

Die Friedrich-Weinbrenner-Gewerbeschule ist als Bau- und Gestalterschule mit ihren vielen Projekten eine Vorzeigeschule was Schulmanagement und Schulentwicklung angeht. Mit dem Paradigma „Vom Lehr- zum Lernprozess“ wird eine neue Lernkultur angewandter Lehre umgesetzt. Frank Mayer gehört zu den Meisterschüler-Pionieren dieses neuen Konzeptes.

Frank Mayers Meisterstück ist aus einem besonderen Kalkstein gefertigt, der durch seine eindrucksvolle Zweifarbigkeit überzeugt.

Diese Stein-Textur enthält schon das Thema des kreativen Miteinanders von Frank Mayers Skulptur. Seine Kunst bringt es zum Vorschein und verleiht ihm die ästhetische Gestalt.

Das Meisterstück erzählt die schöne Geschichte einer phantasiebegabten Beziehung zwischen Vater und Sohn im Steinmetz- und Steinbildhauer-Handwerk. Der Meister, Vater Hermann Mayer, fördert und motiviert den Gesellen auf dem Weg zum Meister.

Die Formgebung der beiden stilistisch dargestellten Personen verweist auf die Einheit in der Vielfalt. Sie sind ähnlich in der Form bei individuellem Charakter.

Beide stilisierte Personen bilden eine eigene abgeschlossene Einheit, kommen aber erst in der Einheit des kreativen Miteinanders und der Kraft und Stabilität, die vom Meister und Vater ausgeht, zur besonderen künstlerischen Geltung.

Frank Mayers Meisterstück Synergie in Stein. Vater und Sohn im kreativen Miteinander setzt die Weisheit des berühmten griechischen Philosophen Aristoteles, „Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile“ in beeindruckender Weise ästhetisch um.